Silin

Silin

Silin
Die SILIN-Produktpalette besteht aus den Silikat-Farben und -Putzen sowie aus einer Reihe von Ergänzungsprodukten. Die Silikat-Farben und -Putze enthalten spezielle Alkalisilikate, die optimal auf die Produkte abgestimmt sind. Sie besitzen eine überdurchschnittliche Haltbarkeit, erhalten den Wasserdampfausgleich des Mauerwerkes und bilden aufgrund ihrer hohen Alkalität keinen Nährboden für Algen- und Schimmelbefall. Durch die dauerhafte Verkieselung mit dem Untergrund können sie nicht abblättern. Die leichte Verarbeitbarkeit, Unbrennbarkeit schätzen insbesondere unsere umwelt- und gesundheitsbewussten Kunden seit Jahrzehnten. Für die Farbtöne verwenden wir nur ungiftige, mineralische-, alkali-, licht- und wetterstabile Pigmente, wodurch die Farben auf Dauer ihre Brillanz behalten. Das WAKOPRA-Produktsortiment auf Leinölbasis für Holzanstriche hat sich insbesondere für Fachwerkbauten bestens bewährt.

SILIN-REIN-MINERALIN-Farbe

SILIN-REIN-MINERALIN-Farbe

SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE Eigenschaften: Die SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE bildet durch Verkieselung Anstriche von steinartigem Charakter und überdurchschnittlicher Haltbarkeit. Sie ist rein anorganisch und erfüllt die Bedingungen der VOB/DIN 18363 für Silikatfarben. Das Bindemittel besteht ausschließlich aus Spezialalkalisilikaten. SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE ist wetterfest und lichtbeständig. Außerdem ist sie unbrennbar nach DIN 4102, Klasse A1 sowie UV- und abgasbeständig. SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE erhält die Atmungsfähigkeit der Fassaden (97 % Wasserdampfdurchlässigkeit). Sie besteht aus zwei Komponenten, dem SILIN®-REIN-MINERAL-FARBKONZENTRAT in Pastenform und dem SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV. Physikalische Daten: Sd-Wert: 0,0015 m Wasseraufnahmekoeffizient: > 2 kg/m² x h0,5 Untergrund: Geeignet ist jeder gesunde, mineralische Untergrund. Er muss jedoch sauber, fest, ausblühungsfrei, trocken und saugfähig sein. Holz, Kunststoffe, Gips, Dispersions-, Ölfarben, wasserabweisende Untergründe usw. sind für einen Anstrich mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE nicht geeignet. Putzausbesserungen sind mit artgleichem Mörtel vorzunehmen, müssen gut haften und ausreichende Festigkeit besitzen. Die Oberflächenstruktur der Ausbesserungsstellen muss der übrigen Putzfläche entsprechen und ansatzfrei sein. Gerüstlagen dürfen sich nicht abzeichnen. Etwaige Haarrisse im Untergrund mit SILIN-MACASIL® (Gebrauchsanweisung beachten) schließen. Vorbehandlung: Staub abkehren. Alte Kalk-, sowie lose Binder- oder Dispersionsanstriche durch Abstoßen oder mit SILIN®-ABBEIZER (Gebrauchsanweisung beachten) gründlich entfernen. Mit Dampfstrahlgerät nachwaschen. Natursteine können mit den bewährten SILIN®-FASSADENREINIGERN (Gebrauchsanweisung beachten) gesäubert werden. Bei Silikatfarbenanstrichen muss der Untergrund unter Umständen mit DOMOSILIN® (Gebrauchsanweisung beachten) vorbehandelt werden. Besonders bei Beton, Asbestzementplatten oder Kalk- und Zementputzen, die noch nicht abgebunden sind oder ungleichmäßig saugen, ist eine Fluatierung mit DOMOSILIN® erforderlich. Auf keinen Fall darf bei Silikatfarbenanstrichen DOMOSILIN® mehr als 1:2 mit Wasser verdünnt werden. Mit klarem Wasser nach ca. 12 Stunden nachwaschen. Bei Sichtbeton: Schalölrückstände mit SCHAL-EX® (Gebrauchsanweisung beachten) entfernen. SCHAL-EX® reinigt und neutralisiert; es entfällt daher eine Behandlung mit DOMOSILIN®. Bei sehr glatten Flächen, sowie bei Untergründen, die durch Abbeizen von einem Dispersionsanstrich befreit wurden, ist ein zusätzlicher Voranstrich mit SILIN-ADHERENT® (Gebrauchsanweisung beachten) auszuführen. Etwaige Farbspritzer können nur in nassem Zustand entfernt werden. Andere Anstriche sowie Glas- und Metallteile, Klinker, Fliesen etc. vor dem Anstrich abdecken. Verarbeitungsanleitung: Stets nass in nass arbeiten. Zwischen jedem Arbeitsgang eine Trockenzeit von mindestens 12 Stunden einlegen. Kurze, eingearbeitete Bürsten verwenden. SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE muss satt aufgetragen und gut verschlichtet werden, damit ein zu dicker Farbauftrag vermieden wird. Den SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBEN darf keinesfalls Wasser zugesetzt werden (Kreidungsgefahr). Grundierung: Saugende oder sandelnde Untergründe erfordern eine Grundierung mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV 1:1 bis höchstens 1:3 mit Wasser verdünnt. Mit der Bürste satt auftragen. Auch Untergründe, die mit DOMOSILIN® vorbehandelt wurden, müssen, falls sie danach immer noch stark saugen, wie oben beschrieben grundiert werden. Voranstrich und Deckanstrich: SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBKONZENTRAT je nach Saugfähigkeit des Untergrundes mit 15 – 20 % SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV mischen: = 1 Eimer SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBKON-ZENTRAT + 3 - 4 l SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV. Nicht unter + 8°C streichen! Nicht in der prallen Sonne arbeiten. Evtl. die Fassade abhängen. Abtönung: Das SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBKONZEN-TRAT wird angetönt geliefert. Die Farben sind untereinander mischbar. Verbrauch: Der Verbrauch richtet sich nach Saugfähigkeit und Struktur des Untergrundes. Normal saugender, glatter Untergrund erfordert bei zweimaligem Anstrich ca. 3,5 – 4,5 kg SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBKONZENTRAT und ca. 0,6 l SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV pro 10 m². Falls eine Grundierung erforderlich ist, werden dafür zusätzlich ca. 0,5 l SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV pro 10 m² benötigt. Die tatsächlichen Verbrauchsmengen sind durch einen Probeanstrich zu ermitteln. Lieferung: Das SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBKONZEN-TRAT wird in weiß und abgetönt in 20 kg-Eimern geliefert, SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV in 10 l-Gebinden. Bei Abtönungen behalten wir uns kleine Farbtonabweichungen und bis zu 10 % Mehr- oder Min dermenge vor. Arbeitsgeräte: Die Arbeitsgeräte während der Pausen in sauberes Wasser legen, und vor Wiedergebrauch, zur Entfernung des Wassers, gründlich ausstreichen bzw. ausrollen. Nach Beendigung der Arbeiten sofort gründlich mit sauberem Wasser reinigen. Eingetrocknete SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE ist wasserunlöslich. Lagerung: Kühl aber frostfrei. Angebrochene Gebinde dicht verschließen. Innerhalb von 6 Monaten verwenden. Inhalt vor Verarbeitung gut umrühren. Diese Angaben wurden durch umfangreiche Erfahrungen in der Praxis ermittelt. Für die Qualität des gelieferten Materials übernehmen wir die volle Garantie. Dieser Prospekt soll und kann jedoch nur unverbindlich beraten. In jedem Fall müssen die handwerklichen Regeln eingehalten werden. Durch die Hinzuziehung unserer Fachberater wird kein Beratungsverhältnis begründet. Frühere Prospekte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.
SILIN-REIN-MINERALIN-FIXATIV

SILIN-REIN-MINERALIN-FIXATIV

SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV Eigenschaften: Das SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV ist ein rein anorganisches Binde- und Grundiermittel für die SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE. Es besteht aus einem glasklaren Spezialalkalisilikat und ist frei von Kunstharzzusätzen. Es dient zur Verminderung der Saugfähigkeit und zur Festigung von sandelnden Untergründen. Vor dem Anstrich wird das SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV dem SILIN®-REIN-MINE-RALIN-FARBKONZENTRAT als Bindemittel zugemischt. Untergrund: Geeignet ist jeder gesunde Untergrund. Er muss jedoch sauber, fest, saugfähig, ausblühungsfrei und trocken sein und darf keine wasserabweisenden Zusätze enthalten. Holz, Kunststoffe, Gips usw., sowie Öl- und Lackfarbenanstriche sind ungeeignet. Mürbe sowie nicht ausreichend haftende Altputze (Hohlstellen) sind abzuschlagen und durch einen Neuputz zu ersetzen. Putzausbesserungen müssen mit artgleichem Mörtel vorgenommen werden. Sie müssen gut haften und ausreichende Festigkeit besitzen. Die Oberflächenstruktur der Ausbesserungsstellen muss der übrigen Putzfläche entsprechen und ansatzfrei sein. Vorbehandlung: Staub abkehren. Alte Kalk- sowie lose Binder- oder Dispersionsanstriche durch Abstoßen oder mit SILIN®-ABBEIZER (Gebrauchsanweisung beachten) gründlich entfernen. Mit Dampfstrahlgerät nachwaschen. Natursteine können mit den bewährten SILIN®-FASSADENREINIGERN (Gebrauchsanweisung beachten) gesäubert werden. Bei sehr glatten Flächen sowie bei Untergründen, die durch Abbeizen von einem Dispersionsanstrich befreit wurden, ist ein Voranstrich mit SILIN®-ADHERENT (Gebrauchsanweisung beachten) auszuführen. Besonders bei Beton, Asbestzementplatten oder Kalk- und Zementputzen, die noch nicht abgebunden sind oder ungleichmäßig saugen, ist eine Fluatierung mit DOMOSILIN® (Gebrauchsanweisung beachten) erforderlich. Mit klarem Wasser nach ca. 12 Stunden nachwaschen. Auf keinen Fall darf bei Anstrichen mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE DOMOSILIN® mehr als 1:2 mit Wasser verdünnt werden. Bei Sichtbeton: Schalölrückstände mit SCHAL-EX® (Gebrauchsanweisung beachten) entfernen. SCHAL-EX® reinigt und neutralisiert; es entfällt daher eine Behandlung mit DOMOSILIN®. Eventuelle Spritzer mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV können nur im nassen Zustand entfernt werden. Andere Anstriche sowie Glas- und Metallteile, Klinker, Fliesen etc. vor dem Anstrich abdecken. Verarbeitungsanleitung: SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV wird je nach Saugfähigkeit des Untergrundes mit Wasser verdünnt. Stark saugende, sandelnde oder sehr glatte Untergründe werden mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV 1:1 oder höchstens 1:2 mit Wasser verdünnt grundiert. Mit der Bürste satt auftragen. Nach frühestens 12 Stunden Trocknungszeit kann die Weiterbearbeitung mit SILIN®-REIN-MINERALIN-FARBE erfolgen. Der Erfolg der Grundierung ist durch eine Benetzungsprobe mit Wasser zu kontrollieren, und zwar vor dem Aufbringen des nachfolgenden Anstriches. Falls die Saugfähigkeit nach einmaliger Grundierung immer noch sehr hoch ist, muss ein zweites Mal grundiert werden. Auch Untergründe, die mit DOMOSILIN® vorbehandelt werden, müssen, falls sie danach immer noch stark saugen, wie oben beschrieben grundiert werden. Nicht unter + 8°C streichen! Nicht in der prallen Sonne arbeiten. Evtl. die Fassade abhängen. Verbrauch: Der Verbrauch richtet sich nach der Saugfähigkeit und Struktur des Untergrundes. Normal saugender und glatter Untergrund erfordert bei einmaliger Grundierung etwa 0,5 l SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV pro 10 m². Die tatsächlichen Verbrauchsmengen sind durch einen Probeanstrich zu ermitteln. Arbeitsgeräte: Die Arbeitsgeräte während der Pausen in sauberes Wasser legen, und vor Wiedergebrauch, zur Entfernung des Wassers, gründlich ausstreichen bzw. ausrollen. Nach Beendigung der Arbeiten sofort gründlich mit sauberem Wasser reinigen. Eingetrocknetes SILIN®-REIN-MINERALIN-FIXATIV ist wasserunlöslich. Lagerung: Kühl aber frostfrei. Angebrochene Gebinde dicht verschließen. Innerhalb von 12 Monaten verwenden. Inhalt vor Verarbeitung gut umrühren. Diese Angaben wurden durch umfangreiche Erfahrungen in der Praxis ermittelt. Für die Qualität des gelieferten Materials übernehmen wir die volle Garantie. Dieser Prospekt soll und kann jedoch nur unverbindlich beraten. In jedem Fall müssen die handwerklichen Regeln eingehalten werden. Durch die Hinzuziehung unserer Fachberater wird kein Beratungsverhältnis begründet. Frühere Prospekte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.
SILIN-SILIKAT-GRUNDIERUNG

SILIN-SILIKAT-GRUNDIERUNG

SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG Eigenschaften: SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG ist eine Spezialgrundierung für gipshaltige Putze, Gipskartonplatten sowie für unterschiedlich saugende Untergründe, wenn anschließend SILIN®-AZ-FARBEN, SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBEN und SILIN®-REIN-SILIKAT-PUTZE (Gebrauchsanweisungen beachten) zur Anwendung kommen. SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG ist frei von Lösungsmitteln und es entsteht keine Geruchsbelästigung. Verarbeitungsanleitung: Auf den gut trockenen Untergrund wird SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG 1:1 mit Wasser verdünnt satt und gleichmäßig mit der Bürste aufgetragen. Wird ein pigmentierter Grundanstrich verlangt, können 30% Farbe des anschließenden Deckanstrichmaterials zugegeben werden. Die Trockenzeit der Grundierung beträgt je nach Temperatur 6 - 8 Stunden. Andere Anstriche sowie Glas- und Metallteile, Klinker, Fliesen etc. vor dem Anstrich abdecken. Nicht unter + 8°C streichen! Nicht in der prallen Sonne arbeiten. Evtl. die Fassade abhängen. Verbrauch: Ca. 6,5 – 9,5 l SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG pro 100 m². Die tatsächlichen Verbrauchsmengen sind durch einen Probeanstrich zu ermitteln. Lieferung: Die Lieferung erfolgt im 10 l-Kanister. Arbeitsgeräte: Die Arbeitsgeräte während der Pausen in sauberes Wasser legen, und vor Wiedergebrauch, zur Entfernung des Wassers, gründlich ausstreichen bzw. ausrollen. Nach Beendigung der Arbeiten sofort gründlich mit sauberem Wasser reinigen. Eingetrocknete SILIN®-SILIKATGRUNDIERUNG ist wasserun-löslich. Lagerung: Kühl aber frostfrei. Angebrochene Gebinde dicht verschließen. Innerhalb von 12 Monaten verwenden. Inhalt vor Verarbeitung gut umrühren. Diese Angaben wurden durch umfangreiche Erfahrungen in der Praxis ermittelt. Für die Qualität des gelieferten Materials übernehmen wir die volle Garantie. Dieser Prospekt soll und kann jedoch nur unverbindlich beraten. In jedem Fall müssen die handwerklichen Regeln eingehalten werden. Durch die Hinzuziehung unserer Fachberater wird kein Beratungsverhältnis begründet. Frühere Prospekte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.
WAKOPRA - Volltonfarben

WAKOPRA - Volltonfarben

Eigenschaften: Die WAKOPRA®-HOLZFARBE ist eine hochwertige leinölhaltige Spezialfarbe, die besonders für Holzuntergründe geiegnet ist. Sie wird matt oder seidenglänzend geliefert und ist eine Weiterentwicklung des seit Jahrzehnten bewährten WAKOPRA®-EDELMATTÖLS.

WAKOPRA - Basisfarbtöne

WAKOPRA - Basisfarbtöne
SIOLIN-INNEN-SILIKATFARBEN

SIOLIN-INNEN-SILIKATFARBEN

SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE Eigenschaften: Die SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE ist bakterizid, nicht brennbar, von größter Deckkraft, blättert nicht ab, erfüllt die Bedingungen der DIN 18363 für Dispersionssilikatfarben, trocknet tuchmatt und farbklar auf, ist hoch diffusionsfähig und erhält so die Atmungsfähigkeit des Untergrundes. Die SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE ist frei von Konservierungsmitteln. Physikalische Daten: Sd-Wert: H2O < 0,05 m Verarbeitungsanleitung: Geeignet ist jeder trockene, feste Untergrund wie z. B. Putz, Beton, Natur- und Kunststein, Asbestzement, Leichtbauplatten, Tapeten usw. Der Auftrag erfolgt mit Bürste, Walze oder im Spritzverfahren. Öl- und Lackfarbenanstriche sind als Untergrund nicht geeignet. Risse im Untergrund sind mit SILIN-MACASIL® (Gebrauchsanweisung beachten) zu schließen. Nicht fest sitzende Teile, mürbe Kalk- und Dispersionsfarbenanstriche sind durch Abkratzen zu ent-fernen. Alte Leimfarbenanstriche gründlichst abwaschen. Kalk- und Kalkgipsputze evtl. mit DOMOSILIN® (Gebrauchsanweisung beachten) 1:2 mit Wasser verdünnt behandeln. Andere Anstriche sowie Glas- und Metallteile, Klinker, Fliesen etc. vor dem Anstrich abdecken. Gipsuntergründe, Gipskartonplatten bei sehr starker Saugfähigkeit: Mit SILIN®-SILIKAT-GRUNDIERUNG (Ge-brauchsanweisung beachten) 1:1 mit Wasser verdünnt grundieren. Bei normal saugenden Untergründen: Ein Grundanstrich mit SIOLINR-GRUNDFARBE, 3:1 mit Wasser verdünnt (Gebrauchsanweisung beachten!). Ein Deckanstrich mit SIOLINR-INNEN-SILIKATFARBE, mit ca. 10-20% SILINR-AZ-FIXATIV, auf die erforderliche Konsistenz eingestellt. Gipsfreie mineralische Untergründe: Stark saugende Untergründe mit SILIN®-AZ-FIXATIV (Gebrauchsanweisung beachten) 1:1 mit Wasser verdünnt grundieren. Zwei Anstriche mit SIOLIN®-SILIKAT-INNEN-FARBE unter Zugabe von bis zu 40 % SILIN®-AZ-FIXATIV grundieren. Normal saugende Untergründe: Zwei Anstriche mit SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE mit ca.10-20 % Wasser verdünnen, oder, je nach Erfordernissen des Untergrundes, SILIN®-AZ-FIXATIV verwenden. Auftrag im Spritzverfahren: Die Einstellung auf Spritzkonsistenz erfolgt unter Zugabe von bis zu 40 % SILIN®-AZ-FIXATIV. Raufasertapete: Ein Anstrich ist in der Regel ausreichend, wobei die Farbe mit 10 % Wasser verdünnt wird. Nicht unter + 8°C streichen! Abtönung: SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE kann mit SILIN®-VOLLTONFARBEN angetönt werden. Die Zugabe muss vor dem Einstellen mit SILIN®-AZ-FIXATIV oder Wasser erfolgen. Bei angetönter Farbe bitte die Richtigkeit des Farbtons durch einen Probeanstrich überprüfen. Bei angetönter Farbe und unterschiedlichen Chargennummern nicht direkt aus dem Eimer arbeiten, sondern vor dem Aufbringen bitte alle Eimer zusammenmischen. Verbrauch: Der Verbrauch richtet sich nach Saugfähigkeit und Struktur des Untergrundes. Bei normal saugendem, glatten Untergrund werden ca. 0,2 - 0,3 l/m² SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE benötigt. Die tatsächlichen Verbrauchsmengen sind durch einen Probeanstrich zu ermitteln. Lieferung: Die Lieferung erfolgt in 5 l-, 10 l- und 15 l-Eimern. Bei Abtönungen behalten wir uns kleine Farbtonabweichungen und bis zu 10 % Mehr- oder Mindermenge vor. Arbeitsgeräte: Die Arbeitsgeräte während der Pausen in sauberes Wasser legen, und vor Wiedergebrauch, zur Entfernung des Wassers, gründlich ausstreichen bzw. ausrollen. Nach Beendigung der Arbeiten sofort gründlich mit sauberem Wasser reinigen. Eingetrocknete SIOLIN®-SILIKAT-INNENFARBE ist wasserunlöslich. Lagerung: Kühl aber frostfrei. Angebrochene Gebinde dicht verschließen. Innerhalb von 12 Monaten verwenden. Inhalt vor Verarbeitung gut umrühren. Sicherheitshinweis: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Spritznebel und Sprühnebel nicht einatmen. Während der Verarbeitung und Trocknung für gründliche Be-lüftung sorgen. Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs der Farbe ist zu vermeiden. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder Erdreich gelangen lassen. Nur Rest entleertes Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können eingetrocknet als Hausmüll entsorgt werden. Diese Angaben wurden durch umfangreiche Erfahrungen in der Praxis ermittelt. Für die Qualität des gelieferten Materials übernehmen wir die volle Garantie. Dieser Prospekt soll und kann jedoch nur unverbindlich beraten. In jedem Fall müssen die handwerklichen Regeln eingehalten werden. Durch die Hinzuziehung unserer Fachberater wird kein Beratungsverhältnis begründet. Frühere Prospekte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.
WAKOPRA - Leinölgrundierung

WAKOPRA - Leinölgrundierung

WAKOPRA - Leinölgrundierung
WAKOPRA Holzfarbe, weiß

WAKOPRA Holzfarbe, weiß

Eigenschaften: Die WAKOPRA®-HOLZFARBE ist eine hochwertige leinölhaltige Spezialfarbe, die besonders für Holzuntergründe geiegnet ist. Sie wird matt oder seidenglänzend geliefert und ist eine Weiterentwicklung des seit Jahrzehnten bewährten WAKOPRA®-EDELMATTÖLS. Die WAKOPRA®-HOLZFARBE wurde geschaffen für äußerst haltbare Innen- und Außenanstriche von Holzbauteilen in Repräsentationsräumen, Büros, Fluren, Treppenhäusern, Theatern und Gaststätten, sowie auf Stahlbauten, an Kirchen, Schulen, Krankenhäusern, Bungalows und Fachwerkbauten aller Art. Anstriche mit WAKOPRA®-HOLZFARBE sind wetterbeständig, hochdeckend, seidenglänzend oder matt, scheuerfest, schmutzabweisend, pflegeleicht, geruchsarm, extrem schnell trocknend und kostengünstig. Da die WAKOPRA®-HOLZFARBE frostun-empfindlich ist, kann sie auch bei niederen Temperaturen verarbeitet werden, vorausgesetzt, dass der zu streichende Untergrund trocken und eisfrei ist. Durch Anlösen des Grundes beim Überstreichen entsteht eine besonders gute Haftung zwischen den Schichten. Untergrund: Geeignet sind Holzuntergründe, vorausgesetzt, dass diese Untergründe sauber, fest, ausblühungsfrei und trocken sind. Vorbehandlung: Intakte Öl-, Lack- oder Dispersionsfarbenanstriche nur trocken reinigen. Gerissene und blätternde Dispersionsfarbenanstriche mit Abbeizmittel entfernen. Andere Anstriche sowie Glas- und Metallteile, Klinker, Fliesen etc. vor dem Anstrich abdecken.